4049 – PmSclplus Dot

Zweckbestimmung

Der PmSclplus Dot ist ein qualitativer Dot Immunoassay zur Bestimmung von IgG Antikörpern gegen nukleäre und zytoplasmatische Antigene (Jo-1, PL-7, PL-12, SRP, Mi-2, Ku, PM-Scl 100 and Scl-70) in humanem Serum. Der PmSclplus Dot dient zur Unterstützung bei der Diagnose von systemischen Autoimmunerkrankungen in Verbindung mit anderen klinischen und laboratoriumsmedizinischen Untersuchungen. Der Immunoassay ist für den manuellen professionellen in-vitro diagnostischen Gebrauch bestimmt.


Diagnostische Bedeutung

Die progressive systemische Sklerose (PSS) oder systemische Sklerodermie ist eine Autoimmunerkrankung des Bindegewebes, die durch eine langsam fortschreitende Fibrose gekennzeichnet ist, die zu Sklerose führt. Scl-70-Autoantikörper sind für PSS-Patienten pathognomonisch.

Polymyositis und Dermatomyositis sind idiopathische entzündliche Muskelerkrankungen mit unbekannter Ätiologie, jedoch werden Autoantikörper gegen t-RNA-Transferasen wie Jo-1, PL-7 und PL-12 bei Myositis-Patienten gefunden. Antikörper gegen SRP sind ebenfalls spezifische Marker für Polymyositis. Mi-2-Autoantikörper werden fast ausschließlich bei Patienten mit Dermatomyositis nachgewiesen. Patienten, die positiv auf Mi-2 getestet werden, haben einen relativ milden klinischen Verlauf.

Produktspezifikationen

Titel PmSclplus Dot
Produktcode 4049
Indikation Systemische Autoimmunkrankheiten
Beschreibung Dot-Immunoassay zur qualitativen Bestimmung von IgG Antikörpern gegen nukleäre und zytoplasmatische Antigene in humanem Serum
Format Teststreifen beschichtet mit Jo-1, PL-7, PL-12, SRP, Mi-2, Ku, PM-Scl 100 und Scl-70
Gesamte Inkubationszeit 80 min.
Probenvolumen 10 µL Serum
Anzahl der Bestimmungen 24 x 8

Öffentliche Downloads

  SDS [REF 4049][ENG]   SDS [REF 4049][DEU]

Geschützte Downloads - Kennwort erforderlich