4045 – CeliAK EmA human IgG

Zweckbestimmung

Der CeliAK EmA human IgG ist ein quantitativer Immunoassay zur Bestimmung von IgG Antikörpern gegen endomysiale Antigene in humanem Serum. Der CeliAK EmA human IgG dient zur Unterstützung bei der Diagnose von Zöliakie und Dermatitis herpetiformis in Verbindung mit anderen klinischen und laboratoriums-medizinischen Untersuchungen. Der Immunoassay ist für den manuellen professionellen in-vitro diagnostischen Gebrauch bestimmt.


Diagnostische Bedeutung

Die Zöliakie oder Glutensensitivität ist durch Dünndarmschäden gekennzeichnet, die zu einer so genannten „flachen“ Schleimhaut führen. Aufgrund dieser ausgedehnten Läsionen kommt es häufig zu einer Malabsorption, die mit einer Verarmung an wichtigen Nährstoffen einhergeht. Bei Dermatitis herpetiformis, einer chronisch-rezidivierenden Autoimmunerkrankung der Haut, wurden zöliakieähnliche Veränderungen im Darm nachgewiesen, die dem Entzündungsprozess bei Zöliakiepatienten ähneln. Diese Krankheit ist durch die Bildung von subepidermalen Blasen gekennzeichnet, in denen IgA-Antikörper in der Basalmembran in Verbindung mit neutrophilen und eosinophilen Infiltrationen zu finden sind. Die Diagnose der Zöliakie erfordert eine Dünndarmbiopsie, die vor einer glutenfreien Diät eine „flache“ Schleimhaut zeigt, die sich nach Beginn der Diät wiederherstellt.

Die Bestimmung von IgG und IgA gegen deamidiertes Gliadin mittels ELISA sowie der Nachweis von humanen endomysialen Autoantigenen (EmA) IgA galten bisher als die wichtigsten serologischen Parameter für Zöliakie. Bei Patienten mit IgA-Mangel, einer häufigen Begleiterkrankung von Zöliakiepatienten, können Antikörper vom Typ IgG nachgewiesen werden. Der Nachweis von IgG-Autoantikörpern gegen endomysiale Antigene vertieft somit das diagnostische Verfahren der serologischen Parameter für die Diagnose von Zöliakie.

Produktspezifikationen

Titel CeliAK EmA human IgG
Produktcode 4045
Indikation Zöliakie
Beschreibung Enzymimmunoassay zur quantitativen Bestimmung von IgG Antikörpern gegen endomysiale Antigene in humanem Serum
Format Mikrotiterplatte beschichtet mit gereinigten menschlichen endomysialen Antigenen und Gliadinfragmenten
Gesamte Inkubationszeit 105 min.
Probenvolumen 10 µL Serum
Anzahl der Bestimmungen 96 (89 x 1) + 5 x Kalibratoren + 2 x Kontrollen

Öffentliche Downloads

  SDS [REF 4045][ENG]   SDS [REF 4045][DEU]

Geschützte Downloads - Kennwort erforderlich