AKLIDES® Cell Damage

AKLIDES® 2.0 Nuk

Biomarker zur Bestimmung von DNA-Doppelstrangbrüchen, sogenannte Reparatur-Foci, können mit dem AKLIDES® Cell Damage System standardisiert und automatisch gemessen und ausgewertet werden. Die quantitative Bestimmung von Reparatur-Foci mittels Immunfluoreszenz ist eine sehr sensitive Methode, mit der sowohl einzelne Zellen als auch einzelne Foci beurteilt werden können. Gegenüber einer manuellen Auswertung, sprich manuelles Zählen von Reparatur-Foci in der Dunkelkammer, bietet das AKLIDES® Cell Damage System folgende Vorteile:

  • Standardisierte und objektive Bewertung von Reparatur-Foci
  • Schnellere Analysezeit im Vergleich zur manuellen Auswertung
  • Automatische Bestimmung von Reparatur-Foci mit verschiedenen Fluoreszenzfarbstoffen
  • Detaillierte Ergebnisse durch Ausgabe von diversen Parametern, u.a. durchschnittliche Anzahl Foci pro Zelle, prozentualer Anteil der Zellen mit Foci, mittlere Foci-Intensität, durchschnittlicher Durchmesser der Foci und Zellen
  • Archivierung von Ergebnissen und Bildern.

Das AKLIDES® Cell Damage System besteht aus Fluoreszenzmikroskop, Graustufenkamera, Probentisch für bis zu fünf Objektträger, LED Lichtquelle mit vier Wellenlängen sowie PC inklusive AKLIDES® Cell Damage Software. Die Software steuert sowohl die Hardware-Komponenten als auch die automatische Bildverarbeitung. Das Fokussieren der Zellkerne findet im DAPI-Kanal statt, anschließend werden die Fluoreszenzsignale der Foci im entsprechenden Kanal gemessen und analysiert, je nach verwendetem Fluoreszenzfarbstoff. Die Software ist in der Lage, mehrere z-Ebenen aufzunehmen sowie Foci-Cluster zu analysieren, die manuell nicht mehr auswertbar sind.

Nicht standardisierte Protokolle in der Probenabarbeitung und die sich anschließende manuelle Auswertung von Reparatur-Foci führen dazu, dass Untersuchungsergebnisse von unterschiedlichen Studien nicht vergleichbar sind. Durch die automatische Auswertung mit dem AKLIDES® Cell Damage System entfällt der subjektive Faktor der manuellen Zählung und es ist erstmals möglich, Untersuchungsergebnisse weltweiter Studien zu vergleichen.

Mit dem AKLIDES® Cell Damage System können pro Tag mindestens 30 Patientenproben gemessen und ausgewertet werden. Bei manueller Zählung von DNA-Doppelstrangbrüchen an einem Fluoreszenzmikroskop in der Dunkelkammer ist diese Zahl wesentlich geringer. Zudem entfällt der subjektive Faktor der anstrengenden und zeitaufwändigen manuellen Zählung.

Reddig, A., Fatahi, M., Friebe, B., Guttek, K., Hartig, R., Godenschweger, F., Roggenbuck, D., Ricke, J., Reinhold, D., Speck, O. Analysis of DNA Double-Strand Breaks and Cytotoxicity after 7 Tesla Magnetic Resonance Imaging of Isolated Human Lymphocytes. PLOS ONE | DOI:10.1371/journal.pone.0132702, 2015 July 15.

 

Leifert,  W. R. & Siddiqui, S. M. γH2Ax is a Biomarker of Modulated Cytostatic Drug Resistance. Cytometry 2015; Part A, 87A 692-695.

 

Reddig, A., Lorenz, S., Hiemann, R., Guttek, K., Hartig, R., Heiserich, L., Eberle, C., Peters, V., Schierack, P., Sack, U., Roggenbuck, D. & Reinhold, D. Assessment of Modulated Cytostatic Drug Resistance by Automated γH2AX Analysis. Cytrometry 2015; Part A, 87A 724-732.

 

Sack, U. & Tárnok, A. Clinical Cell Cycle Analysis Revisited. Cytrometry 2015; Part A, 87A 705-706.

 

Heydenreich, J., Otto, C., Mayer, F. & Carlsohn, A.  Reliability of a Fully Automated Interpretation of γH2AX Foci in Lymphocytes of Moderately Trained Subjects under Resting Conditions. Journal of Nutrition and Metabolism 2014 Jul 24; Article ID 4783241-7.

 

Willitzki, A., Lorenz, S., Hiemann, R., Guttek, K., Goihl, A., Hartig, R., Conrad, K., Feist, E., Sack, U., Schierack, P., Heiserich, L., Eberle, C., Peters, V., Roggenbuck, D. & Reinhold, D. Fully automated analysis of chemically induced γH2AX foci in human peripheral blood mononuclear cells by indirect immunofluorescence. Cytometry 2013; Part A, 5-9-2013; Volume 83, Issue 11, Page 1017-1026.

 

Runge, R., Hiemann, R., Wendisch M., Kasten-Pisula U., Storch K., Zoephel K., Fritz C., Roggenbuck D., Wunderlich G., Conrad K. & Kotzerke J. Fully automated interpretation of ionizing radiation-induced γH2AX foci by the novel pattern recognition system AKLIDES®. International Journal of Radiation Biology 2012 May; 88(5): 439-47.

 

Willitzki, A., Hiemann, R., Peters V., Sack U., Schierack P., Rödiger S., Anderer U., Conrad K., Bogdanos D. P., Reinhold D. & Roggenbuck D. New platform technology for comprehensive serological diagnostics of autoimmune diseases. Clinical and Developmental Immunology 2012; Article ID 284740.