AKLIDES®

Das AKLIDES® ist das weltweit erste vollautomatisierte System zur standardisierten Bildaufnahme und Datenprozessierung in der Immunfluoreszenz. Durch AKLIDES® ist jedes Labor in der Lage, valide Analysen anzufertigen und elektronisch zu dokumentieren.

Angewendet wird das AKLIDES® System im Bereich der Immunologie, speziell bei Immunfluoreszenztesten mit Glasobjektträgern für die ANA, ANCA, nDNA Messung, der Mikropartikelanalyse (Cytobead®) und der Gewebeschnittdokumentation.

  • Abarbeitung aller Immunfluoreszenzteste (IFT) im Indikationsbereich Autoimmundiagnostik
  • Standardisierte positiv/negativ-Entscheidung und automatische Mustererkennung
  • Aufwändige Titerbestimmungen entfallen
  • Modulares Softwaredesign.
  • Vollautomatisches Fluoreszenzmikroskop mit Graustufenkamera (1,3 Megapixel), LED-Beleuchtungseinheit mit 4 Wellenlängen (400 nm DAPI; 470 nm FITC; 535 nm Rhodamin; 635 nm APC) und 2 Objektiven (10x; 40x)
  • Motorisierter x-y Probentisch für 5 Objektträger
  • Analyse der Fluoreszenzintensität inklusive Musterbewertung
  • Dokumentation der Befunde als Bilddaten (TIF-Format) und Export der Ergebnisse in Excel sowie PDF
  • Anbindung an Pipettierer und LIMS via XML Dateien

Das Screening von Autoantikörpern mittels Immunfluoreszenz auf Zellsubstraten ist bis heute der Goldstandard in der Diagnostik von Autoimmunerkrankungen.

Durch den Einsatz des AKLIDES® Systems werden Evaluierungsprozesse von Immunfluoreszenztesten standardisiert.

  • ANA, ANCA, nDNA Fluoreszenzmuster Erkennung und Analyse
  • Quantifizierung der Fluoreszenzintensität einzelner Muster
  • Endpunkt Titeranalyse für ANA und ANCA
  • Übersichtsaufnahmen von Gewebeschnitten
  • Messung und Quantifizierung von Mikropartikelreaktivitäten
  • Erstellung und Anpassung von mess- und chargen-spezifischen Standardkurven
  • Dokumentation und Archivierung von Messdaten und Bildern.

Das AKLIDES® System ist ein vollautomatisches Mess- und Analysesystem, welches den Alltag in der Laborroutine erleichtert. Folgende Aspekte ermöglichen zeitliche und finanzielle Vorteile:

  • hoher Probendurchsatz durch die Kombination von Messdurchführung und Analyse
  • elektronische Dokumentation
  • netzwerkinterner Datentransfer
  • automatische Endpunkt Titeranalyse von ANA und ANCA aus einer Serumverdünnung
  • Abarbeitung multiparametrischer Tests durch kombinierte Zell- und Mikropartikelanalyse.

Hiemann, R., Buttner, T., Krieger, T., Roggenbuck, D., Sack, U. & Conrad, K.  Challenges of automated screening and differentiation of non-organ specific autoantibodies on HEp-2 cells. Autoimmun. Rev. 2009; Volume 9, Issue 1, Page 17-22.

 

Sowa, M., Grossmann, K., Knutter, I., Hiemann, R., Rober, N., Anderer, U., Csernok, E., Bogdanos, D. P., Borghi, M. O., Meroni, P. L., Schierack, P., Reinhold, D., Conrad, K., & Roggenbuck, D. Simultaneous Automated Screening and Confirmatory Testing for Vasculitis-Specific ANCA. PLoS One 2014; Volume 9, Issue 9, Page e107743.

 

Willitzki, A., Hiemann, R., Peters, V., Sack, U., Schierack, P., Rödiger, S., Anderer, U., Conrad, K., Bogdanos, D. P., Reinhold, D. & Roggenbuck, D. New platform technology for comprehensive serological diagnostics of autoimmune diseases. Clinical and Developmental Immunology 2012; Volume 2012, Article ID 284740.