AKLIDES®

Das AKLIDES® ist das weltweit erste vollautomatisierte System zur standardisierten Bildaufnahme und Datenprozessierung in der Immunfluoreszenz. Durch AKLIDES® ist jedes Labor in der Lage, valide Analysen anzufertigen und elektronisch zu dokumentieren.

Angewendet wird das AKLIDES® System im Bereich der Immunologie, speziell bei Immunfluoreszenztesten mit Glasobjektträgern für die ANA, ANCA, nDNA Messung, der Mikropartikelanalyse (Cytobead®) und der Gewebeschnittdokumentation.

  • Abarbeitung aller Immunfluoreszenzteste (IFT) im Indikationsbereich Autoimmundiagnostik
  • Standardisierte positiv/negativ-Entscheidung und automatische Mustererkennung
  • Aufwändige Titerbestimmungen entfallen
  • Modulares Softwaredesign.
  • Vollautomatisches Fluoreszenzmikroskop mit Graustufenkamera (1,3 Megapixel), LED-Beleuchtungseinheit mit 4 Wellenlängen (400 nm DAPI; 470 nm FITC; 535 nm Rhodamin; 635 nm APC) und 2 Objektiven (10x; 40x)
  • Motorisierter x-y Probentisch für 5 Objektträger
  • Analyse der Fluoreszenzintensität inklusive Musterbewertung
  • Dokumentation der Befunde als Bilddaten (TIF-Format) und Export der Ergebnisse in Excel sowie PDF
  • Anbindung an Pipettierer und LIMS via XML Dateien
Automatische Analyse von ANA auf HEp-2 Zellsubstrat. (Willitzki et al. 2012)

Das Screening von Autoantikörpern mittels Immunfluoreszenz auf Zellsubstraten ist bis heute der Goldstandard in der Diagnostik von Autoimmunerkrankungen.

Durch den Einsatz des AKLIDES® Systems werden Evaluierungsprozesse von Immunfluoreszenztesten standardisiert.

  • ANA, ANCA, nDNA Fluoreszenzmuster Erkennung und Analyse
  • Quantifizierung der Fluoreszenzintensität einzelner Muster
  • Endpunkt Titeranalyse für ANA und ANCA
  • Übersichtsaufnahmen von Gewebeschnitten
  • Messung und Quantifizierung von Mikropartikelreaktivitäten
  • Erstellung und Anpassung von mess- und chargen-spezifischen Standardkurven
  • Dokumentation und Archivierung von Messdaten und Bildern.

Das AKLIDES® System ist ein vollautomatisches Mess- und Analysesystem, welches den Alltag in der Laborroutine erleichtert. Folgende Aspekte ermöglichen zeitliche und finanzielle Vorteile:

  • hoher Probendurchsatz durch die Kombination von Messdurchführung und Analyse
  • elektronische Dokumentation
  • netzwerkinterner Datentransfer
  • automatische Endpunkt Titeranalyse von ANA und ANCA aus einer Serumverdünnung
  • Abarbeitung multiparametrischer Tests durch kombinierte Zell- und Mikropartikelanalyse.

Hiemann, R., Buttner, T., Krieger, T., Roggenbuck, D., Sack, U. & Conrad, K.  Challenges of automated screening and differentiation of non-organ specific autoantibodies on HEp-2 cells. Autoimmun. Rev. 2009; Volume 9, Issue 1, Page 17-22.

 

Sowa, M., Grossmann, K., Knutter, I., Hiemann, R., Rober, N., Anderer, U., Csernok, E., Bogdanos, D. P., Borghi, M. O., Meroni, P. L., Schierack, P., Reinhold, D., Conrad, K., & Roggenbuck, D. Simultaneous Automated Screening and Confirmatory Testing for Vasculitis-Specific ANCA. PLoS One 2014; Volume 9, Issue 9, Page e107743.

 

Willitzki, A., Hiemann, R., Peters, V., Sack, U., Schierack, P., Rödiger, S., Anderer, U., Conrad, K., Bogdanos, D. P., Reinhold, D. & Roggenbuck, D. New platform technology for comprehensive serological diagnostics of autoimmune diseases. Clinical and Developmental Immunology 2012; Volume 2012, Article ID 284740.